Datenschutzerklärung

Stand: Mai 2018

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

tm Mittelstand GmbH

Friedrich-Bergius-Straße 6

85662 Hohenbrunn

Tel.: 08102-77735-0

E-Mail: info@tm-mittelstand.de

Webseite: www.tm-mittelstand.de

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Grundsätze

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen und wir halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zum Zweck der Bereitstellung der von ihnen angeforderten Informationen und für die vertragsgemäße Durchführung von Aufträgen und Verträgen sowie für die Bereitstellung einer funktionsfähigen Website erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

Diese Erklärung gilt für alle von der tm Mittelstand GmbH angebotenen Verträge, Dienste und verantworteten Webseiten, die auf diese Datenschutzerklärung Bezug nehmen. Webseiten von tm Mittelstand können allerdings Links zu Informationsangeboten fremder Unternehmen enthalten, auf die sich unsere Datenschutzerklärung nicht bezieht.

Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Daten einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Darunter fallen Informationen wie z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mailadresse. Informationen, die nicht wirklich mit Ihrer tatsächlichen Identität in Verbindung gebracht werden – wie beispielsweise favorisierte Webseiten oder Anzahl der Nutzer einer Webseite – sind keine personenbezogenen Daten.

In dieser Erklärung umfasst der Begriff „personenbezogene Daten“ alle Einzelangaben, die Sie uns in Ihrer Eigenschaft als Interessent an unserem Leistungsangebot, als Kunde (auch als ehemaliger Kunde) unserer Leistungen oder als Besucher unserer Webseiten übermitteln. Indem Sie Informationen oder Angebote von tm Mittelstand anfordern, einen Auftrag erteilen oder einen Vertrag mit tm Mittelstand abschließen, oder durch Nutzung eines der Dienste oder einer Website von tm Mittelstand, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß dieser Datenschutzerklärung einverstanden.

Vertraulichkeit und Integrität Ihrer personenbezogenen Daten

Um Ihre personenbezogenen Daten angemessen zu schützen haben wir technische Maßnahmen mit dem Ziel eingesetzt, Datenmanipulation, unberechtigte Offenlegung und unberechtigten Zugriff zu verhindern. Entsprechend der technologischen Entwicklung verbessern wir permanent diese Schutzmechanismen.

Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Wir versichern, dass wir ohne Ihre Zustimmung Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte außerhalb der tm Mittelstand GmbH weitergeben, es sei denn, dass wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Soweit wir zur Durchführung von Geschäftsprozessen Dienstleister in Anspruch nehmen, werden wir die Vertragsverhältnisse nach den anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, insbesondere nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes, regeln.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Behandlung personenbezogener Daten von Dritten

Wenn Sie uns personenbezogene Daten betreffend Dritter zur Verfügung stellen, erklären und versichern Sie, dass Sie die anwendbaren Datenschutzbestimmungen eingehalten haben, einschließlich der Information der Betroffenen und der Einholung aller erforderlichen Zustimmungen und Genehmigungen für die Weitergabe der jeweiligen personenbezogenen Daten an uns und die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch uns gemäß dieser Datenschutzerklärung.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

5. Benachrichtigung bei Änderungen

Sollte diese Datenschutzerklärung geändert werden, wird auf die Änderung in dieser Erklärung, auf unserer Webseite und an anderen geeigneten Stellen hingewiesen werden.

III. Bereitstellung der tm Mittelstand Webseite

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Besuch der Webseite

Sie können grundsätzlich unsere Webseiten besuchen, ohne Ihre Identität zu offenbaren. Automatisiert werden personenbezogene Daten auf unseren Webseiten nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten an Dritte weitergegeben.

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
(8) Username des Nutzers, wenn dieser einen Login oder Login-Versuch in unser Verwaltungsportal ausführt

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Je nach Einstellung akzeptiert Ihr Internetbrowser Cookies automatisch. Sie können aber die Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und unsere Webseiten auch ohne Cookies nutzen. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Kontaktformular

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie Ihre Einwilligung für die Verarbeitung der Daten. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kontaktaufnahme verwendet.

Verwaltungsportal managedHosting

Auf unserer Internetseite bieten wir registrierten Nutzern die Möglichkeit, Verwaltungsfunktionen für ihre vertragsgemäß von uns bereitgestellten Leistungen des Produktbereichs managedHosting wahrzunehmen. Die  Registrierung im Verwaltungsportal erfolgt durch uns bei der Auftragserteilung für mindestens eine Leistung aus dem Produktbereich managedHosting für mindestens einen Nutzer als Administrator für die beauftragten Leistungen. Mit der Auftragserteilung erteilt der Kunde gleichzeitig die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Administrators. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Falls der Administrator in seiner Funktion zusätzliche Nutzer für den Kunden im Verwaltungsportal anlegt, gelten die Regelungen gemäß Abschnitt II.3 dieser Datenschutzerklärung.

Über das Verwaltungsportal kann der Nutzer zusätzliche Leistungen bestellen oder Leistungsänderungen vornehmen, die dabei eingegebenen Daten werden von uns verarbeitet, außerdem Logins oder Login-Versuche in das Verwaltungsportal. Zur Nachvollziehbarkeit von Bestellungen und Leistungsänderungen wird protokolliert, durch welchen Benutzer dies erfolgt ist.

Auf unserer Verwaltungsportal-Webseite nutzen wir zur Erbringung unserer Dienste Application Insights, einen Webanalysedienst der Microsoft Corporation,  One Microsoft Way, Redmont, WA 98052-6399 („Microsoft“). Application Insights verwendet Cookies. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite (einschließlich Ihrer gekürzten IP Adresse) werden an einen Server von Microsoft in Europa übertragen und dort gespeichert. In unserem Auftrag als Webseitenbetreiber wird Microsoft diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns als Webseitenbetreiber zu erbringen. Je nach Einstellung akzeptiert Ihr Internetbrowser Cookies automatisch. Sie können aber die Einstellungen Ihres Browsers jederzeit ändern und unsere Webseiten auch ohne Cookies nutzen. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Application Insights erhebt folgende Daten:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Bildschirmauflösung
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Ungefährer Standort des Nutzers

Datenschutz-Informationen von Microsoft zum Thema Azure und Application Insights finden Sie unter:
https://www.microsoft.com/de-de/trustcenter/privacy/

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles sowie der Informationen über die Nutzung unseres Verwaltungsportals ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die Sie an uns per Kontaktformular senden oder zur Registrierung im Verwaltungsportal übermitteln, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Wir behalten uns vor, Ihre IP-Adresse bei Angriffen auf die Infrastruktur von tm Mittelstand GmbH auszuwerten.

Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Personenbezogene Daten, die Sie uns mittels Kontaktformular auf unserer Webseite von sich übermitteln, werden ausschließlich zu Ihrer individuellen Betreuung, der Übersendung von Produktinformationen oder der Unterbreitung von Serviceangeboten gespeichert, verarbeitet und ggf. von den von uns beauftragten Auftragsverarbeitern verwendet.

Die Speicherung personenbezogener Daten im Verwaltungsportal managedHosting dient der Bereitstellung der Verwaltungsfunktion für den Kunden dh. zur Erfüllung des Vertrags über die managedHosting Leistung. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Die Verarbeitung von Informationen zur Nutzung unseres Verwaltungsportals geschieht zur Fehlerbehebung und Optimierung unserer Verwaltungsportal-Webseite und der darüber angebotenen Dienste.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens neunzig Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist, dh. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Personenbezogene Daten im Verwaltungsportal managedHosting werden nach spätestens neunzig Tagen gelöscht.

IV. Leistungen managedConnect

Im Rahmen der Dienste managedConnect verwenden wir Vorleistungen anderer Telekommunikations-Diensteanbieter und Netzbetreiber. Den gesetzlichen Rahmen für diese Leistungen und unseren Vertrag mit dem jeweiligen Dienstanbieter bildet das Telekommunikations-gesetz (TKG), dabei übermitteln wir an den Diensteanbieter personenbezogene Daten (sogenannte „Bestandsdaten“) von Teilnehmern, die für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung, Änderung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses über Telekommunikationsdienste erhoben werden (§ 95 Abs. 1 S.1 TKG).

Verantwortliche Stelle für den Datenschutz im Sinne der DSGVO ist bei diesen Leistungen der jeweilige Telekommunikations-Diensteanbieter, es gelten dessen Datenschutzhinweise und Datenschutzerklärungen. Abhängig von der Auswahl des Diensteanbieters werden zur Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen und der beauftragten Dienste unter Umständen personenbezogene Daten im Einklang mit den anwendbaren Datenschutzbestimmungen an Empfänger in Drittländern außerhalb der Europäischen Union (EU) und des europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermittelt, in denen möglicherweise ein abweichendes Datenschutzniveau herrscht, das nicht demjenigen der EU entspricht.

Weitere Informationen zu den aktuell geltenden Datenschutzerklärungen der von uns beauftragten Telekommunikations-Diensteanbieter finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Diensteanbieter oder können Sie unter den unter Abschnitt I genannten Kontaktdaten anfordern.

V. Leistungen managedHosting

Im Rahmen der Dienste managedHosting verwenden wir Vorleistungen anderer Diensteanbieter. Die für die Erbringung der jeweiligen Dienste zwischen uns und den Diensteanbietern geschlossenen Vereinbarungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten unterliegen den anwendbaren Bestimmungen zum Datenschutz wie Telekommunikationsgesetz (TKG), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und den Regelungen der DSGVO Art. 28 zur Auftragsverarbeitung. Die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter dürfen die zur Verarbeitung bereitgestellten personenbezogenen Daten nur zum Zwecke der Erbringung der durch die tm Mittelstand GmbH beauftragen Dienste verwenden. Die Verwendung der Kundendaten zu anderen Zwecken ist den beauftragten Auftragsverarbeitern nicht gestattet.

Ein Teil unserer Dienste nutzt Leistungen international tätiger Anbieter für Cloud Lösungen, zum Beispiel von Microsoft Online Diensten wie Microsoft Office 365. In diesem Fall kommen zusätzlich dessen Datenschutzhinweise und Datenschutzerklärungen zur Geltung.

Abhängig vom beauftragten Dienst und von der Auswahl des Diensteanbieters werden zur Bereitstellung der beauftragten Dienste unter Umständen personenbezogene Daten im Einklang mit den anwendbaren Datenschutzbestimmungen an Empfänger in Drittländern außerhalb der Europäischen Union (EU) und des europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) übermittelt, in denen möglicherweise ein abweichendes Datenschutzniveau herrscht, das nicht demjenigen der EU entspricht. Die Information, an welche Dienstleister in welchem Drittland die Daten für welche Zwecke übermittelt werden, können Sie dem mit uns abgeschlossenen Vertrag zur Auftragsverarbeitung entnehmen. Für die Dienste Hosted Exchange (alle Versionen), Hosted SharePoint, Hosted Lync und Webhosting erfolgt eine Übertragung in Drittländer nur im Supportfall, wenn der Hersteller der Software zur Fehlerbehebung hinzugezogen werden muss.

Bei managedHosting Diensten verarbeiten wir in Ihrem Auftrag personenbezogene Daten für Sie. Dazu ist es nach Art. 28 DSGVO erforderlich, dass Sie einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung mit uns abschließen. Ein vorbereitetes Vertragsdokument stellen wir Ihnen auf unserer Webseite zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den aktuell geltenden Datenschutzerklärungen der in unseren Diensten verwendeten Diensteanbieter finden Sie auf den Webseiten der jeweiligen Diensteanbieter oder können Sie unter den unter Abschnitt I genannten Kontaktdaten anfordern.

VI. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte uns gegenüber zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie über die zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten Auskunft verlangen.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

4. Recht auf Löschung

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

6. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Wir verarbeiten in diesem Fall die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.